Zweiter Blick: Hervorhebungen mittels HTML-Elementen

BarrierefreiheitDarstellungsoptionen



Hervorhebungen mittels HTML-Elementen

Bedeutung von Hervorhebungen

Hervorgehobene Textabschnitte innerhalb eines Absatzes können zu einem besseren Verständnis beitragen. Zentrale Aussagen können damit visuell durch semantische Kennzeichnungen als inhaltliche Schwerpunkte erscheinen.

Semantische Hervorhebungen

Hervorhebungen sollten nicht durch grafische HTML-Elemente (fett, kursiv, …) oder CSS-Anweisungen für SPAN-Bereiche realisiert werden. Stattdessen sollten die semantischen HTML-Anweisungen für Hervorhebungen eingesetzt werden:

  • hervorgehoben
  • stark hervorgehoben

Der HTML-Code sieht dafür jeweils folgendermaßen aus:

  • <em>hervorgehoben</em>
  • <strong>stark hervorgehoben</strong>

Anmerkung: Screen Reader unterstützen nach meinen Erfahrungen derzeit diese semantischen Hervorhebungen noch nicht (Stand September 216). Allerdings sollten sie trotzdem eingesetzt werden, und wenn es auch nur darum geht, Fehlermeldungen in Validatoren zu eliminieren.

Missbräuchliche semantische Hervorhebungen

Leider werden gelegentlich Hervorhebungen semantisch durch die Kennzeichnung des Absatzes als Überschrift bewerkstelligt. Dies stellt eine missbräuchliche Verwendung des Markup für Überschriften dar. Stattdessen sollen EM oder STRONG verwendet werden.