Zweiter Blick: HTML

BarrierefreiheitDarstellungsoptionen



HTML - Das zentrale Dateiformat im Internet

Bedeutung von HTML für das barrierefreie Webdesign

HTML (Hyper Text Markup Language) ist wohl das grundlegendste Dateiformat im Internet. Dementsprechend bemühen sich Browser und Assistierende Technologien dessen Funktionalitäten korrekt umzusetzen. Wer Webangebote möglichst einfach und zielsicher bereitstellen möchte, sollte sich daher an die Standards dieses Dateiformates halten.

Im <head> (Kopfbereich) einer HTML-Datei werden technische und inhaltliche Metainformationen festgelegt. Diese dienen nicht nur zur Suchmaschinenoptimierung SEO, sondern sind teilweise für die Barrierefreiheit einer Webseite von zentraler Bedeutung. Insbesondere der Titel der Seite und die Kennzeichnung der natürlichen Sprache der Seite sind von hoher Relevanz.

Elemente mit HTML realisieren

Wenn möglich, sollten Elemente von Webseiten mittels HTML technisch realisiert werden. Für zentrale Elemente habe ich folgende Artikel verfasst:

Abfolge der Seitenelemente im BODY

Die Codes für die einzelnen Seitenelemente müssen im HTML Bereich so angeordnet werden, dass die Abfolge der einzelnen Elemente eine konsistente Wahrnehmung gewährleistet. Dies ist für die Tastaturbedienbarkeit und die Wahrnehmung mittels Screen Reader unerlässlich.

Ein einfaches Testverfahren dazu stellt das Deaktivieren der Stylesheets dar. Sie können dies im Browser vornehmen oder einfach kurzfristig die CSS Datei umbenennen (z.B. styles.css_).

Das Deaktivieren der Stylesheets erfolgt im Menü Ansicht. Im Internet Explorer können Styles im Untermenü Format ausgeschaltet werden, im Firefox im Untermenü Webseiten – Stil.